Sebastian Moll lebt seit 2002 als Korrespondent in New York und beobachtet dort für deutschsprachige Medien das gesellschaftliche und kulturelle Geschehen. Seine Themen reichen von den US-Medien über das Entertainment-Geschäft und den Kulturbetrieb bis zu politischen und gesellschaftlichen Hintergründen. Und natürlich interessiert ihn alles, was mit der Stadt New York zu tun hat, wo er seit nunmehr insgesamt 14 Jahren lebt. Im Jahr 2013 erschien seine Reportagesammlung "Uptown Blues in der funkelnden Stadt" im Picus Verlag, Wien.
www.sebastianmoll.de