Nachrichten


emineo AG erhält Zuschlag für Sozialdienst-Software

12 Januar 2018 | aktualisiert 26 Februar 2018

Basel/Bern/Zürich - Der Kanton Basel-Stadt sowie die Städte Bern und Zürich wollen eine gemeinsame Software für die Fallführung in den Sozialdiensten anschaffen. Mit der Entwicklung wurde nun die Zuger emineo AG betraut.

Die drei grössten Deutschschweizer Städte verwenden derzeit „Fallführungslösungen, deren Lebensdauer in den nächsten Jahren auslaufen wird“, informieren der Kanton Basel-Stadt und die Städte Zürich und Bern in einer gemeinsamen Mitteilung. Sie wollen eine gemeinsame Nachfolgelösung entwickeln lassen. Entsprechende Angebote waren vom dazu gegründeten Verein citysoftnet in einer öffentlichen Ausschreibung im März vergangenen Jahres eingeholt worden. 

Nach einer sorgfältigen Prüfung hat citysoftnet nun dem Zuger Software-Entwickler emineo den Zuschlag für den Auftrag erteilt. Das Unternehmen „verfügt über die notwendigen Erfahrungen und Referenzen und hat eine überzeugende Lösung präsentiert“, heisst es in der Mitteilung. 

Der Abschluss des Vertrags steht derzeit noch unter dem Vorbehalt des Eintritts der Rechtskraft sowie der Bewilligung der für die Umsetzung notwendigen finanziellen Mitteil. Die entsprechenden politischen Prozesse in den zuständigen Gremien von Zürich, Bern und Basel-Stadt werden vermutlich etwa ein Jahr in Anspruch nehmen. hs